Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Keine Kommentare

Who is who: Rainer Saemann, Unit Director Licensing der SevenOne AdFactory

Who is who: Rainer Saemann, Unit Director Licensing der SevenOne AdFactory

„Wir denken gesamtheitlich und bieten unseren Partnern eine enge und sehr kooperative Zusammenarbeit, um markenkerngerechte und relevante Lizenzprodukte erfolgreich auf die Handelsfläche zu bringen“

Rainer Saemann ist seit vielen Jahren in der Lizenzwelt zuhause. Als neuer Unit Director Licensing verantwortet er nun zusätzlich zum Bereich Licensing Sales auch das Licensing Management in einer neuen gemeinsamen Business Unit innerhalb der SevenOne AdFactory. 

Vor knapp 20 Jahren startete Rainer Saemann seine Karriere bei ProSieben, sammelte weitere Erfahrungen bei namhaften Lizenzagenturen und ist seit 2013 wieder für den Licensing-Bereich als Teil der ProSiebenSat1. Media SE tätig.

Der langen Agenturgeschichte verpflichtet

Saemann ist sich der Tradition des Unternehmens durchaus bewusst: „Wir sind Teil eines der größten und einflussreichsten Medienunternehmen Europas, der ProSiebenSat.1 Media SE. In 46 Jahren Agentur-Geschichte haben wir umfangreiche Lizenzerfahrung gesammelt und weit mehr als 500 Marken betreut. Unsere DNA sind Lifestyle und Entertainment, allem voran unsere Senderthemen wie zum Beispiel “Germany’s next Topmodel”, “Galileo” oder “The Voice of Germany”. Lange bevor die Lizenzprodukte im Handel präsentiert werden, beginnt die Arbeit der Gruppe: Wir entwickeln TV- und Online-Formate, bauen die Fan-Basis auf und schaffen dann „Touch-Points“ für das reale Leben. Hier kommt das Licensing-Team ins Spiel und kann dort seine Erfahrung und Know-how für die Sendergruppe einbringen. So launchen wir  zusammen mit unseren Lizenzpartnern relevante und zielgruppenaffine Lizenzprodukte.“

Für ihn steht ein gesamtheitlicher Denkansatz im Fokus. „Die ProSiebenSat.1 Media SE verfügt über starke und vielfältige Assets: 14 Free- und Pay-TV-Sender in der DACH-Region, Streamingdienste, Studio71 als #1 Multichannel-Netzwerk in deutschsprachigen Raum, zahlreiche Online- und E-Commerce-Plattformen und vieles mehr. Mit einer so reichweitenstarken Media-Power generiert unser Konzern jeden Monat über eine Milliarde Video Views und erreicht 45 Millionen TV-Haushalte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Möglichkeiten nutzen wir als Licensing-Unit für unsere Marken, um dem Konsumenten ein tieferes Fanerlebnis zu ermöglichen“, erklärt Saemann den Erfolg seiner Arbeit.

Enge Bindungen im Fokus

Darüber hinaus pflegen er und sein Team eine enge, langfristige, transparente und vertrauensvolle Zusammenarbeit, sowohl mit dem Handel als auch mit allen Lizenzpartnern. Der Erfolg gibt ihm Recht. „Wir arbeiten sehr kooperativ und eng mit unseren Lizenzpartnern zusammen, die in der Regel mehrere unserer Themen unter Vertrag haben. Dadurch wird man zum eingespielten Team, kann effizienter handeln und so rentable Produktwelten launchen.“

Erfolgsbeispiele gibt es viele, besonders stolz ist Saemann unter anderem auf die Kooperation mit TCC zur vergangenen Staffel von „The Voice of Germany“. In enger Zusammenarbeit war es gemeinsam möglich, den Partner ALDI SÜD von einer großangelegten „The Voice of Germany“-Kundenbindungskampagne zu überzeugen. So wurden parallel zur laufenden Staffel 2017 in 1.850 Filialen über 94 Millionen Rubellose ausgehändigt. Die Vielfalt und der Umfang der Gewinne ist bis dato in Deutschland unerreicht. Die Kampagne ist ein perfektes Beispiel für die DNA einer Zusammenarbeit mit ProSiebenSat.1 Licensing, wo Lizenzgeber und Lizenznehmer gemeinsam mit dem Handel ein Projekt akquirieren und umsetzen. 

Keine Zeit für Pausen

Zeit zum Ausruhen auf Erfolgen bleiben dem Team der ProSiebenSat.1 Licensing nicht: „Germany’s next Topmodel“ befindet sich aktuell in der Sales-Phase, während “The Voice of Germany” parallel in der Projekt-Phase ausgebaut wird. 

Die stationäre Handelsfläche kommt zurück

Rainer Saemann ist davon überzeugt, dass die stationäre Handelsfläche in Zukunft wieder erhöhte Aufmerksamkeit durch Konsumenten erlangen wird. Die Voraussetzung hierfür sieht er darin, dass weiterhin an zeitgemäßen, zielgruppengerechten und relevanten Shopping-Erlebnissen für Konsumenten gearbeitet wird.

Darauf basierend sucht er den Austausch und die Nähe zum Handel und wird auch zukünftig dafür sorgen, dass es immer wieder neue innovative Produkte auf die Fläche schaffen.

Link zur SevenOne AdFactory

Kommentar schreiben