Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Keine Kommentare

Handel liebt den Valentinstag – auch der Spielwarenfachhandel?

Handel liebt den Valentinstag – auch der Spielwarenfachhandel?

Zum Valentinstag am 14. Februar freuen sich viele Einzelhändler auf Umsatzimpulse.

Küsse, Herzen, rote Rosen: heute ist Valentinstag! Am 14. Februar zelebrieren glückliche Pärchen die Liebe – und auch Floristen haben was zu feiern. Denn der aus den USA importierte Brauch sorgt jedes Jahr für millionenschweren Umsatz im Blumenhandel. Und nicht nur dort…

Doch nicht nur der Blumenhandel profitiert erfahrungsgemäß stark vom Tag der Verliebten. Auch kleinere Geschenke wie beispielswese Pralinen sowie Schmuck, Parfüms oder Dessous haben jetzt traditionell Hochkonjunktur.

Besonders gut laufen dabei auf den Anlass zugeschnittene Produkte wie beispielsweise Pralinen in Herzform oder Grußkarten. Wurden früher fast ausschließlich Frauen beschenkt, dürfen sich seit einigen Jahren auch zunehmend Männer über Geschenke ihrer Liebsten freuen.

Der Valentinstag im Spielwarenhandel

Der Valentinstag ist für einige Branchen im Einzelhandel ein zusätzlicher Umsatzimpuls, erreicht aber bei weitem nicht die Bedeutung von Ostern oder gar Weihnachten. Vor allem nicht für den Spielwarenhandel. Nichtsdestotrotz bieten viele Hersteller spezielle Valentinstag-Produkte an, die dem Käufer attraktiv dekoriert als Impulse-Artikel zum Kauf angeboten werden können.

Vielleicht wäre es ja im kommenden Jahr einen Versuch wert, einen Tisch auf der Handelsfläche speziell zum Thema Liebe mit thematisch zugeschnittenen Produkten zu dekorieren und den Impuls  in Kommerz zu verwandeln…

 

 

 

Kommentar schreiben