Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Thinkfun im Würfelglück

Thinkfun im Würfelglück

Der Rubik’s Cube blickt auf eine 40-jährige Erfolgsgeschichte in Deutschland zurück. Über 450 Millionen Würfel wurden in dieser Zeit verkauft. Damit ist der Zauberwürfel das meistverkaufte Spielzeug aller Zeiten, und bis heute Bestseller und Teil der Popkultur.

Die Dreh- und Knobelspiele von Ernő Rubik sind Teil des Thinkfun – Sortiments, das ab 1. März 2020 von der Ravensburger Gruppe in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein vertrieben wird.

 „Der Rubik’s Cube passt so gut zu ThinkFun, weil er auch genau das verbindet: Der Einstieg ist leicht, jeder Dreh führt zu einem kleinen Erfolg und lässt den Spieler nicht mehr los“, sagt Michael Bartl, Sales Director DACH bei Ravensburger. Ab März 2020 findet sich auf der Verpackung neben der Marke Rubik’s das ThinkFun Logo. 

Ursprünglich Kunstwerk für Architekturstudenten

Der ungarische Bauingenieur und Architekt Ernő Rubik entwickelte den Erfolgswürfel ursprünglich als „bewegliches Kunstwerk“ für Architekturstudenten. „Der Rubik’s Cube ist mehr als nur ein Spielzeug – es ist ein mathematisches Wunder, ein Symbol der 1980er Jahre und eine blühende zeitgenössische Marke“, so der Erfinder über sein Erfolgsprodukt.

Noch immer aktuell

„How to solve a Rubik’s Cube?“ Diese Suchanfrage war 2017 in den USA auf Platz sieben der meist gesuchten Anleitungen bei Google. Im Jahr 2018 haben sich Menschen insgesamt 2,5 Millionen Minuten Inhalte zum Rubik’s Cube auf Youtube angeschaut. 

Auch in Musikvideos und Filmen taucht das Spielzeug immer wieder auf. In „Das Streben nach Glück“ zeigte Will Smith den Rubik’s Cube in verschiedenen Szenen. Stars wie Harry Styles verwendeten ihn in ihren Musikvideos und Jim Parson, besser bekannt als Sheldon Cooper, trug den Rubik’s Cube in „The Big Bang Theory“ auf einem T-Shirt. Christiano Ronaldo demonstrierte seine Geschicklichkeit auf seinen Social-Media-Kanälen und Justin Bieber löste den Rubik’s Cube in „Carpool Karaoke“. Allein dieses Video hatte 148 Mio. Aufrufe auf Youtube. 

Dass der Würfel auch im digitalen Zeitalter einen anhaltenden Erfolg hat, erklärt Rubik sich dadurch, dass er ungefähr die gleiche Geburtsstunde hat – und dass auch das Spielzeug Algorithmen folgt. „Aber er ist auch sehr physisch: taktil, visuell, usw. Der Würfel verkörpert etwas aus dem Kern der menschlichen Natur: die Freude am Erforschen und die Neugierde des Verstands“, so Rubik.

Rubik selbst freut sich vor allem darüber, was der Würfel mit ihm selbst getan hat: „Der Würfel hat mir die Freiheit gegeben, meinen Interessen ohne allzu viele Zwänge und Sorgen nachzugehen. Aber die wichtigsten Veränderungen waren immer innerlich: Er gab mir das Gefühl, etwas Besonderes geschaffen zu haben, und einen bestimmten Blickwinkel, von dem aus ich die Welt um mich herum beobachten konnte.“

Verschiedene Rubik’s – Produkte im Thinkfun – Sortiment:

Soziales Spielzeug

Obwohl der Würfel scheinbar eine Knobelei für Einzelspieler ist, fasziniert Rubik die soziale Kraft, die der Cube innehat: „Das Erstaunlichste am Würfel ist für mich jedoch seine ungeheure Kraft, Menschen unabhängig von sozialen, kulturellen oder sprachlichen Unterschieden zusammenzubringen. Tausende von „Cubern“ kommen für Wettbewerbe zusammen, um Mosaike zu kreieren oder Kunstprojekte.“

Schier endlose Möglichkeiten

Obgleich der Würfel durch Verdrehen unglaubliche 43 Trillionen Konstellationen zulässt, ist er in jeder Ausgangsstellung in unter 20 Schritten gelöst werden. Ernő Rubik brauchte dafür über einen Monat, als er sein selbst entwickeltes Rätsel erstmals lösen wollte. Der Chinese Yuseng Du dagegen schaffte es in 3,47 Sekunden und hält damit aktuell den Weltrekord.