Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Keine Kommentare

SumUp

SumUp

Die Summe der Dinge am POS und mobil

Seit sechs Jahren ist das Berliner Unternehmen SumUp am Markt – und bereits jetzt ist es der europaweit führende Anbieter für mPOS Lösungen. mPOS? – Hinter dem Akronym verbirgt sich der „mobile point of sale“ – also jeder beliebige Verkaufsort, vom Flohmarkt über den Pop-Up Store bis hin zum Biergarten. Überall dort eben, wo das Zahlungssystem möglichst flexibel und mobil sein sollte.

Was macht das System so „smart“?

Smartphones haben in den letzten Jahren vieles verändert, ob es darum geht wie wir kommunizieren, mal schnell auf unser Bankkonto schauen oder ein Foto schießen. Mit dem SumUp POS Kassensystem kommt diese Entwicklung nun auch Ihrem Geschäft zugute! Anstelle eines in sich geschlossenen grauen Kastens auf Ihrer Ladentheke erschafft die Symbiose von App, Cloud und Hardware beim SumUp POS Kassensystem ein System, bei dem Sie immer die Kontrolle haben, egal wo Sie sich gerade befinden. Ob es darum geht, mal schnell einen Preis zu ändern, die Umsätze dieser Woche mit der Vorwoche zu vergleichen oder einen neuen Mitarbeiter anzulegen, das SumUp POS Kassensystem macht dies dank smarter Technologie möglich.

 

Smartphome plus Kartenleser als Basis für hunderttausende zufriedene Kunden

In Kombination mit dem Smartphone erlaubt das System kleineren Unternehmen jederzeit, Kartenzahlungen abzuwickeln.

In diesen kurzen sechs Jahren ist das StartUp zur wahren Größe am Markt herangewachsen – und präferierter Dienstleister hunderttausender Kleinunternehmer.

Und was, wenn das Netz weg ist?

Die Angst liegt auf der Hand: Wenn ich alle Transaktionen via Smartphone und mobil tätige – was passiert denn, wenn mal die Verbindung abbricht?

Für diesen Fall bietet SumUp einen Offlinemodus, der ganz normal weiter buchen lässt, und dann synchronisiert, sobald die Verbndung wieder stabil steht. Es gehen dabei also keine Transaktionen verloren.

Transparentes Preismodell, proprietäre Software: Schlüssel zum Erfolg

Der Schlüssel des Erfolges ist das transparente Preismodell sowie die einfache und intuitive Gestaltung aller Prozesse – sodass bereits bei Anmeldung und erster Überweisung kein Frust auf Nutzerseite aufkommt.

Als einziges Unternehmen der Branche hat SumUp proprietäre und zertifizierte Hardware, Anti Betrugs- und Steuerungssysteme sowie ein ebenfalls proprietäres und zertifiziertes Payment Gateway selbst entwickelt – was SumUp zum technologischen Marktführer macht.

Was das Preismodell angeht: Da kann zwischen drei Modellen gewählt werden, die je nach Unternehmensgröße, Umsatz- oder Transaktionsmenge sinnvoll ist. Angefangen vom Starter-Tarif für 39€ monatlich über den Plus-Tarif, der für 79€ auch den DATEV-Export und eine Kundenverwaltung mit beinhaltet, bis hin zum PRO-Tarif, der obendrein auch Filialen und Arbeitszeit verwalten lässt, ist für jede Unternehmensgröße etwas dabei.

Stationäre Lösungen gibt es auch

Doch nicht nur mobil bietet das Berliner Unternehmen überzeugende Lösungen – auch stationäre Kassenstysteme lassen das gesamte Ladengeschäft mit Leichtigkeit steuern: individuell Vorkonfigurierte Hardware plus SumUp App und Cloudlösung sorgen gemeinsam dafür, dass Sie als Händler weniger Zeit mit Ihrem Buchungssystem, dafür mehr Zeit mit Ihren Kunden verbringen können.

Das Einsteiger-Hardwarepaket für einen Kassenplatz ist hier für 999€ zu haben.

Mehr zu SumUp

Kommentar schreiben