Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Stay home and play – der Pop-Up-Onlinestore von PSL

Stay home and play – der Pop-Up-Onlinestore von PSL
E. Stemmer

„Stay home and play“ – der von der ProSiebenSat.1 Licensing initiierte Pop-Up-Onlinestore unterstützt ab heute Hersteller und Familien.

Die aktuelle Corona-Krise hält die Welt in Atem. Unternehmen entwickeln im Handumdrehen ein neues Bewusstsein – für sich selbst, aber auch für ihr Marktumfeld. Agieren statt reagieren. Nicht nur zum Selbstzweck natürlich: Wer jetzt Zusammenhalt, Altruismus, neues Denken und Flexibilität demonstriert, ist nach der Krise um Welten attraktiver als Geschäftspartner als ideenlose Besitzstandswahrer.

So ging auch Rainer Saemann, Unit  Director Licensing der ProSiebenSat1 Media SE, in Rekordgeschwindigkeit auf zwei aktuellen Herausforderungen, die durch die Coronakrise entstanden, ein:

1.) wie können Familien mit Kindern in der sozialen Isolation unterstützt werden, damit niemanden die Decke auf den Kopf fällt und kein Lagerkoller entsteht?

2.) wie können Hersteller unterstützt werden, die derzeit auf ihren Waren sitzen bleiben, da der stationäre Handel geschlossen ist und bestehende Onliner an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen?

Innerhalb einer Woche wurde auf Initiative von ProSiebenSat.1 Licensing und mit Unterstützung der langjährigen Partner Clementoni, Ravensburger und Simba Dickie Group, der erste „krisengebürtige“ Pop-Up-Onlinestore „Stay home and play“ des Medienkonzerns umgesetzt, der eine qualitativ hochwertige Auswahl an Artikeln aus dem Spielebereich bietet. Das sorgfältig ausgewählte Portfolio richtet sich an Familien, die während dieser Tage kreativ agieren und die Zeit zu Hause mit Spiel und Spaß gestalten wollen.

Kurzfristiges Handeln durch langfristig aufgebautes Netzwerk möglich

„Gemeinsam mit unseren Partnern war es möglich, Klassiker wie zum Beispiel das Brettspiel ‚Scotland Yard‘, aber auch Neuheiten wie ‚Go Gecko Go!‘ (nominiert für Spiel des Jahres 2019) oder ‚Mein Roboter MC 5.0‘ verfügbar zu machen. Es freut mich sehr, dass die vertrauensvollen Partnerschaften gerade in schwierigen Zeiten so ein produktives, im besten Sinne pragmatisches und zielgruppenorientiertes Ergebnis möglich machen. ‚Stay home and play‘ ist in kürzester Zeit ins Leben gerufen worden. Die Abstimmung erfolgte unbürokratisch, effizient, sozusagen fast auf Zuruf und mit viel Vetrauensvorschuss. Dies war nur möglich, da wir seit vielen Jahren mit unseren Partnern eng und auf Augenhöhe zusammen arbeiten. Der Shop wurde mit einer Auswahl an Top-Produkten von Clementoni, Ravensburger und Simba Dickie mit Leben gefüllt, die auf die gleiche unkonventionelle und schnelle Weise Entscheidungen fällen und Schritte in die Wege leiten konnten wie wir.“ so Saemann.

Rainer Saemann, Unit Director Licensing, ProSiebenSat1 Media SE

Reichweite bis ins Wohnzimmer

Die Einführung des neuen Webshops „Stay home and play“ wird von einer TV-, Digital- und Social-Media-Kampagne begleitet. Hierfür nutzt ProSiebenSat.1 Licensing seine reichweitenstarken TV Channels und Digital Expertise in Planung und Aussteuerung. Der TV-Spot und die Social-Media Motive sind eine Inhouse Produktion der SevenOneAdFactory, und zeigen die vielfältigen Möglichkeiten der AdFactory aus einer Hand.

Clementoni überzeugt mit Flexibilität und Tatkraft

Einer der Partner-Unternehmen, die sofort mit Begeisterung das Onlineshop-Projekt unterstützten ist Clementoni. Wir haben bei Jan Remus, Geschäftsführer, Clementoni Deutschland GmbH, nachgefragt, warum das Unternehmen aus Frechen, mit italienischer Muttergesellschaft, unterstützend tätig war.

Jan Remus, Geschäftsführer, Clementoni Deutschland GmbH

Herr Remus, Warum sind Sie die Online-Shop-Kooperation eingegangen?

Durch die Schließung weiter Teile des stationären Handels als auch die zunehmend limitierte Verfügbarkeit bei einigen Online-Händlern bei gleichzeitig massiv steigender Nachfrage beispielsweise bei Experimentierkästen und Puzzle, gab es die Notwendigkeit einer alternativen Lösung.

Als Rainer Saemann mit der Idee der kurzfristigen Umsetzung eines „Stay home and play“ Onlineshops auf mich zukam, habe ich keine Sekunde gezögert ihm bei diesem ambitionierten Ziel zu unterstützen.

Die Idee eine weitere Möglichkeit für Eltern zu schaffen, ausgewählte hochwertige Spielwaren zu beziehen hat mich sofort überzeugt.

Dies zusammen mit einem vertrauensvollen langjährigen Partner wie ProSiebenSat1 Licensing sowie mit Mitbewerbern aus der eigenen Industrie gemeinsam umzusetzen, empfinde ich dabei als besondere Stärke des Projektes.

Welche Produkte wird es aus Ihrem Sortiment in dem Onlineshop geben?

Da eine Selektion an zielgruppen- und situationsoptimierten Produkten („für Euch ausgewählt“) im Vordergrund steht, findet man die nachgefragtesten Clementoni-Produkte aus den Kategorien Puzzle, Experimentier- und Kreativ-Sets, Zauberkästen und Roboter. 

Die reduzierte Auswahl an hochwertigen Spielwaren schafft deutlich mehr Übersicht und bietet gleichzeitig eine Orientierungshilfe auf die sich Eltern verlassen können.        

Denken Sie, dass Ihnen diese Kooperation Umsätze generiert, die Sie ansonsten durch die Coronakrise nicht erreichen würden?

Sicherlich sind wir im Rahmen der Kooperation in der Lage wichtige zusätzliche Umsätze im Rahmen der aktuellen Herausforderungen zu generieren.

Der Fokus geht hier aber deutlich über den geschäftlichen Teil hinaus und ist uns besonders wichtig.

Wir sehen aufgrund der aktuellen Situation, dass Eltern Möglichkeiten suchen sich zu Hause mit ihren Kindern sinnvoll und kreativ zu beschäftigen, aber das Angebot an geeigneten Spielwaren wird nicht gefunden oder ist in einigen Segmenten bereits deutlich limitiert.

Wir haben hier eine entsprechende zusätzliche Möglichkeit geschaffen und kommen unserer Verantwortung nach Eltern und Kinder, gerade in besonders herausfordernden Zeiten, entsprechend sinnvoll zu unterstützen.

Die ProSiebenSat1 Licensing wird durch eigene mediale Kampagnen Eltern im TV als auch Online nicht nur entsprechend abholen, sondern gleichzeitig auch auf die Bezugsmöglichkeit über den Onlineshop www.stayhomeandplay.com aufmerksam machen.

Clementoni flankiert diese Kampagnen durch eine passende Kommunikation auf verschiedenen Social-Media-Kanälen.              

Welche Erfahrungen nehmen Sie persönlich aus dieser Art der Kooperation in Zeiten der Krise mit?

Ich möchte die Gelegenheit gerne nutzen, um andere Lizenz- sowie Handelspartner, als auch Mitbewerber zu ermutigen trotz der aktuellen massiven Herausforderungen gemeinsam weitere kreative Lösungen und Konzepte im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten für die Spielwarenbranche zu entwickeln. Zum einen bieten herausfordernde Zeiten immer auch Chancen und zum anderen wird es eine Zeit nach der Krise geben.

Aus meiner Sicht müssen wir zwingend bestehende Modelle sowie eine bis dato oftmals „gelebte und teils eingefahrene“ Praxis in unserer Branche kritisch hinterfragen und zusätzlich neue kreative Formen der Zusammenarbeit finden. Kooperationen bieten dabei eine hervorragende Möglichkeit.

 

 

Kommentare