Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

SPIEL.digital mit ambitioniertem Konzept

SPIEL.digital mit ambitioniertem Konzept
J. Meister

Vom 22.-25.10. wird die SPIEL.digital stattfinden.

Sie wird nicht nur digitale Präsentationsplattform und virtueller Meetingroom sein, sondern das abgesagte Event in Essen nach Möglichkeit vollumfänglich abbilden.

Natürlich werden die Messehallen-Kilometer, das Bienenstock-Wuseln und die Leute, die dicke Taschen voller Brettspiele durch die Hallen tragen fehlen, doch Spieltische, Fachgespräche, Vorträge, und das Spiel-Feeling wird es dennoch geben. Nur eben digital.

Schnell, umfangreich, durchdacht – und besonders

In einem unglaublichen Kraftakt – und wahnsinniger Geschwindigkeit – stampft der Friedhelm Merz – Verlag derzeit ein virtuelles Pendant zur traditionellen Brettspielveranstaltung aus dem Boden.

Für die grafische Ausgestaltung des Auftrittes konnte der Messeveranstalter den Spielegrafiker Franz Vohwinkel gewinnen, der bereits über 200 Brett- und Kartenspiele illustrierte.

PREVIEW Skizzenstatus Verlags-Darstellung

Wir haben uns mit Dominique Metzler unterhalten, die die SPIEL quasi in ihrer DNA trägt. Sie erzählt im Gespräch, was ihr am Meisten fehlen wird, wenn die geliebte Essener Veranstaltung nun im Netz stattfindet – und worauf sie sich dennoch am Meisten freuen kann. Und natürlich, was die Spieler weltweit erwarten können.

Gespräch mit Dominique Metzler

 

Einige Details wurden bereits von ihrem Sohn Max – der nachfolgenden Generation des Familienunternehmens – auf Youtube präsentiert.

Wie man hier schon sieht: Das Outfit ist nicht wie eine „Standard-Fachmesse“. Es ist sehr spielerisch, und wirklich umfassend.

Messefeeling durch Heatmaps und Spieletische

Heatmaps zeigen, auf welchem Stand gerade viel los ist – und die präsentierten Spiele können natürlich auch live gespielt werden. Dazu gibt es virtuelle Spieltische, an denen man mitspielen oder zuschauen kann.

PREVIEW Themenseite „Familienspiele“

PREVIEW Heatmap

PREVIEW Spielneuheit mit Spieltischen und Kaufoption

Und damit Spieler auch zu ihren heissgeliebten Neuheiten kommen, arbeitet der Merz – Verlag gerade an Lösungen, um möglichst einfach alle angebotenen Spiele erhältlich zu machen. Mit möglichst wenigen Checkouts.

Businessportal

Für Fachpublikum kann jeder teilnehmende Verlag ohne Zusatzkosten ein „Businessportal“ betreiben. Er hat dort Meetingrooms und kann sein Verlagsprogramm ausstellen. Besucher können sich entsprechend einen Messekalender erstellen, und so ihre Termine managen.

Zusätzlich sind natürlich die in Essen traditionell gut angenommenen Vorträge Teil des Messeangebotes. Eine übersichtliche Programmseite erleichtert Nutzern Planung und Teilnahme.

PREVIEW Live-Programm

Internationale Hilfe aus der Community

Der Gang ins Netz hat nicht nur Nachteile. Ein entscheidender Vorteil nämlich ist, dass Spieler aus der ganzen Welt nun günstiger an der geliebten SPIEL teilnehmen können. Und so schließen sich gerade international Fans, Blogger, Podcaster, Spielecafés und andere Enthusiasten zusammen, um ihre jeweiligen Landsleute mit sprachlich angepasstem Content zu bedienen. Wie beispielsweise die spanische Spiele – Community hier:

Wer mehr zum Event wissen möchte, oder schon mal den Link bookmarken will: Hier geht es zur SPIEL.digital