Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Seven.One Licensing initiiert Kooperation zwischen Influencer Rafael Neugart und Ravensburger

Seven.One Licensing initiiert Kooperation zwischen Influencer Rafael Neugart und Ravensburger
E. Stemmer

 Ein Influencer bringt ein analoges Gesellschaftsspiel auf den Markt – wie passt das zusammen? Hervorragend! Wenn es sich dabei um die Kooperation des erfolgreichen Kölner Influencers Rafael Neugart aka RayFox mit dem Gesellschaftsspielehersteller Ravensburger sowie den Licensing-Experten der Seven.One Licensing handelt. Mit „Selfie Fox“ kam am 16. September 2021 das erste Brettspiel in den Spielhandel, das die analoge mit der digitalen RayFox-Welt verbindet. Entstanden ist das Projekt in gemeinsamer Idee zwischen Seven.One Licensing und Rafael Neugart, die zusammen das große Potential für ein RayFox-Brettspiel erkannt haben. 

Rainer Saemann, Director Licensing der Seven.One Licensing:

„Selfie Fox ist nicht nur ein tolles und modernes Spiel, sondern auch ein wunderbares Beispiel, wie aus einer widersprüchlichen Idee ein so großartiges Produkt entstehen kann. Kein anderer wie Rafael bringt eine so weitreichende Expertise im Influencer-Marketing bei gleichzeitiger Reichweite mit, sodass uns klar war, dass hier ein enormes Potential vorliegt. Mit Ravensburger haben wir den passenden Partner an unserer Seite, was Qualität in Produkt und Distribution belangt. Mit diesem Projektteam stehen die Zeichen auf absoluten Erfolg.“ 

Rainer Saemann, Director Licensing, Seven.One Licensing

Maria Krüger, Manager International Licensing Ravensburger: 

„Mit RayFox und seinem Brettspiel Selfie Fox positioniert sich Ravensburger weiter als Spieleverlag der Zukunft. Wir alle haben mit viel Spaß gemeinsam mit Rafael und dem Spieleautor Thomas Sing am Spielekonzept gearbeitet, und freuen uns über den erfolgreichen Launch, den wir von unserer Seite mit einer breiten zielgruppenorientierten Marketing Kampagne begleiten.“

Über Rafael Neugart alias Rafi alias Ray Fox

Wenn man das erste Mal die Social-Media-Kanäle von Rafael Neugart alias Rafi alias RayFox besucht, dann sieht man ein mustergültiges Beispiel für einen erfolgreichen Influenzier: viele Follower, ein Foto ist schöner als das andere und auf Reisen ist der 25-Jährige Kölner auch regelmäßig.

Rafael Neugart, erfolgreich und bekannt als Influencer „RayFox“

Doch Rafael hebt sich nicht nur mit seiner Follower Zahl von vielen Influencern ab – Er hat fast 900.000 Follower bei Instagram und über 1,5 Millionen Abonnenten bei YouTube und spielt demensprechend in der Mega-Influencer-Liga mit – Rafael hebt sich vor allem durch die Qualität der Videos und Fotos ab. Der Mehrwert und die Nachhaltigkeit spiegelt sich in jedem Posting, in jeder Story beziehungsweise in jedem Kurzvideo und in jedem YouTube-Film wider. Und das hat was mit seiner Kindheit zu tun, über die er selbst sagt:

„Ich bin stolz darauf, dass ich in meiner Kindheit die Technik quasi analog erleben durfte!“

Bedeutet, bevor der Begriff „Influencer“ publik wurde oder die YouTube-Ära begonnen hat, war Rafael eben genau das: ein „Beeinflusser“ noch ohne Handy: Noch mit einer Digital Kamera ausgerüstet, mit einem alten Computer und einfach mit einer Passion: Ich möchte vor die Kamera! 

Beigebracht hat Rafi sich das alles selbst: Er übernimmt mit Leichtigkeit die verschiedenen Rollen: Die eines Autors, eines Schauspielers und des Kameramannes. Achja, Produktion, Schnitt und Ton dürfen wir an der Stelle auch nicht vergessen. 

Rafael hebt sich aber nicht nur durch seine authentische Art und Weise von dem Begriff „Influencer“ ab, sondern auch durch seine ganzen Erfahrungen – Er gilt als ein Multitalent: er stand bereits als Tour-Schlagzeuger auf der Bühne, sogar 15 Jahre, weist ein Talent zum Moderieren auf und im TV konnten man ihn auch schon mehrmals sehen! 

Bei YouTube spricht er vor allem seine jüngeren Follower an. Hier produziert er vor allem witzige Videos mit kleinen Wettbewerben aus dem Alltag: „Ich mache den größten Marshmello der Welt“ oder „ist die unkaputtbare Seifenblase wirklich nicht zu zerstören“.