Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Neue Absatzmärkte auf der Frankfurter Buchmesse

Neue Absatzmärkte auf der Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse (16. – 20. Oktober 2019) ist der weltweit wichtigste Handelsplatz für gedruckte und digitale Inhalte. Im Oktober treffen sich hier Publishingexperten, Schreibende, Vertreter der Kreativindustrie und Buchhändler aus aller Welt zum Networking und Diskutieren, zum Verhandeln und Entscheiden. 

Games und Spielwaren für die New Generation

Im „New Licensing Hub“ in Halle 6.0 C 92 können Mitglieder von Licensing International kostenlos ihre Meetings halten. Kommen Sie vorbei, kommen Sie mit Verlegern ins Gespräch und erfahren Sie mehr über den Lizenzhandel in einer der vielen Seminare und Informationsveranstaltungen.

Jugendliche Leser in Halle 3

Die TOYS-Tour führt Fachbesucher am ersten Messetag von 15 bis 16 Uhr zu den relevanten Spielwarenherstellern und Games-Produzenten. 

Für die Spielwaren-Industrie sind besonders die großen und kleinen Buchhandlungen interessant: Hier bieten sich neue Absatzmärkte an. Und im Frankfurt Kids Areal in Halle 3.0 stellen thematisch passende Verlage wie Ravensburger, Kosmos und Spiegelburg neben Spielwarenhändlern aus. Auch die Einkäufer großer Ketten für Warenhäuser, Drogerien und Tankstellen sind in Frankfurt als potentielle Geschäftspartner vor Ort.

Logische Fortsetzung zu Frankfurt Kids ist die Frankfurt New Generation, der die Frankfurter Buchmesse 2019 erstmals ein eigenes Areal widmet – ebenfalls in Halle 3.0 K 91. Hier treffen sich Bookblogger, Instagrammer, BookTuber und Jungautoren – und Buchhandel und Verlage ihre Zielgruppe. 

„Der Handel zwischen Spielwaren- und Buchbranche wächst immer weiter zusammen – auch auf der Frankfurter Buchmesse. Damit ist sie der ideale Ort für Networking und das crossmediale Geschäft.“, so Birgit Fricke, Senior Sales Manager Frankfurter Buchmesse.

 

 

Veranstaltungen rund um das Thema Kinder- und Jugendmedien

Europa, Kinderrechte und das Politische im Kinder- und Jugendbuch (Messe-Mittwoch, 16. Oktober 2019, 13.00-14.00 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K 137)

Europa, 30 Jahre Kinderrechte und eine rege Nachwuchsförderung prägen die Arbeit der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. In der Gesprächsrunde begegnen sich Autorinnen und Autoren, die Sachtexte, realistische und phantastische Bücher für Kinder und Jugendliche schreiben. Sie stellen ihre Sicht auf Kinderliteratur dar und gehen der Frage nach, was man Kindern und Jugendlichen zumuten und zutrauen darf. Neben Jens Raschke (Korbinian – Paul Maar-Preis 2019) diskutieren Verena Reinhardt (Nominiert KorbinianPaul Maar-Preis 2017 und 2018), Rieke Partwardhan (Nominiert Korbinian – Paul Maar-Preis 2019) und Erfolgsautorin Susanne Schädlich. Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Jana Mikota, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.


„Ist dein Buch instagrammable? Wie Bücher sich erfolgreich in sozialen Medien inszenieren.“  (Messe-Donnerstag, 17. Oktober 2019, 13.30-14.15 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K 137)

Wer Jugendliche erreichen will, muss auf Social Media-Kanälen präsent sein. Aber wie kann eine gute Inszenierung von Autoren, Büchern, Buch-Influencern und Buchhandlungen auf Instagram aussehen? Was funktioniert? Und muss man wirklich alles mitmachen? Der AKJ/Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. gibt Antworten.


Empfang für norwegische Illustratorinnen (Messe-Donnerstag, 17. Oktober 2019, 17.00-18.00 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K 137)

Die Illustratoren Organisation E.V.-Vorsitzende Franziska Walther begrüßt die norwegischen Gäste auf der Frankfurter Buchmesse und lädt zu einem kleinen Sektempfang ein. Hierzu sind alle Illustratorinnen und Illustratoren, Interessierten und natürlich auch Journalisten herzlich willkommen. Das Get-Together bietet allen die Gelegenheit zum Austauschen, Kennenlernen und gemeinsamen Ausklang des Messetages. Außerdem werden aktuelle Arbeiten norwegischer Illustratorinnen und Illustratoren im Rahmen eine Beamer-Präsentation, sowie die illustrierte Sichtweise deutscher Kolleginnen auf das diesjährige Gastland gezeigt.


Kinderliteratur aus Norwegen (Messe-Freitag, 18. Oktober 2019, 12.00-12.30 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K137)

Norwegens lebendige Kinder- und Jugendliteraturszene ist vielfältig, einfallsreich und voller Humor. Hier diskutieren die Übersetzerin Maike Dörries, der norwegische Illustrator Oyvind Torseter und die norwegische Autorin Maja Lunde u.a. über die gesellschaftlichen Aspekte der Kinderliteratur. Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Jana Mikota, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.


Deutscher Jugendliteraturpreis: Bekanntgabe der Preisträger durch Bundesministerin Dr. Franziska Giffey (Messe-Freitag, 18. Oktober 2019, 17.30-19.00 Uhr, Congress Center, Ebene 2, Saal Harmonie)

Ausgezeichnet werden die Sieger der Kritikerjury sowie das Preisbuch der

Jugendjury. Außerdem werden zwei Sonderpreise für deutsche Illustratoren vergeben: der Sonderpreis „Gesamtwerk“ sowie der Sonderpreis „Neue Talente“. Für den Einlass zur Veranstaltung ist eine Eintrittskarte erforderlich. Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und vom Arbeitskreis für Jugendliteratur vergeben.


Frankfurt Young Stories – die Preisverleihung des neuen Schreibwettbewerbs (Messe-Samstag, 19. Oktober 2019, 14.00-15.00 Uhr, Frankfurt Authors Areal, Halle 3.0 K 13)

Die Frankfurter Buchmesse hat die schreibende Next Generation (12-18 Jahre) zur Teilnahme am Schreibwettbewerb Frankfurt Young Stories aufgerufen. Eine dreiköpfige Jury (Mirai, 13-jährige Buchbloggerin „Lass mal lesen“ / Instagram: lesehexemimi, Melina Zahren, BookTuberin „ReadingBookChannel“ und Sarah, ehemalige Schülerpraktikantin bei der Frankfurter Buchmesse) kürt die Siegerinnen und Sieger in beiden Kategorien. Der Gewinn beinhaltet eine Lesung des eingereichten Textes auf der Preisverleihung von Frankfurt Young Stories, zwei Privatbesucher-Tageskarten für die Buchmesse, eine Urkunde sowie ein Abdruck in der den Wettbewerb begleitenden Anthologie Young Stories 2019 von BoD. Direkt im Anschluss findet nebenan im neuen New Generation Areal (Halle 3.0 K 91), ein Meet & Greet mit der Jury, allen Teilnehmenden und Interessierten statt.


Die JungeMedienJury präsentiert: Die besten Romane, Comics & Mangas, Serien und Games (Messe-Samstag, 19. Oktober 2019, 17.00-18.30 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K137)

Viermal heißt es: „And the winner is…“ – wenn die JungeMedienJury der Stadtbücherei Frankfurt am Main ihre Favoriten präsentiert. Ein halbes Jahr lang haben 40 Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren Neuerscheinungen gesichtet und bewertet. Neben Diskussionen in der Gruppe um das beste Buch, die spannendste Serie oder das fesselndste Spiel gab es für die jungen Kritikerinnen ein Rahmenprogramm rund um ihre Medien: Ein Besuch beim einem Comic-Archiv, ein Blick hinter die Kulissen eines Software-Entwicklers und Begegnungen mit Film- und Literaturkritikerinnen. Nach der Präsentation der Siegertitel liest der Autor und Schirmherr Jochen Till.

Mehr Informationen hier.

Hinweis: Dieser Artikel ist ein bezahltes Advertorial.