Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Bei der John GmbH dreht sich alles um aktive Kinder

Bei der John GmbH dreht sich alles um aktive Kinder

Die John GmbH ist der Inbegriff für Spiel- und Sportbälle, doch das Sortiment, größtenteils in Deutschland produziert, bietet noch viel mehr. Seit 1956 präsentiert das international agierende Familienunternehmen John GmbH seine Neuheiten auf der Spiewarenmesse in Nürnberg.

Susanne John, CEO und zuständig für Produktion, Import und alle kaufmännischen Angelegenheiten, sowie Andrea John, CEO und zuständig für Vertrieb und Marketing, haben sich für 2019 zwei Ziele gesteckt, deren Ergebnisse  in Nürnberg präsentiert wurden.

Susanne John (r) und Andrea John (l), CEOs der John GmbH

Aufbau einer weiteren Produktkategorie

Da die John GmbH bereits seit Jahrzehnten Artikel für den Outdoor-Bereich produziert, wird die Kollektion ab diesem Jahr um die Marke Bondi Aquatic erweitert. Key-Produkt ist ein brandneues aufblasbares Stand-Up-Paddel-Board, welches optimal auf die Größe und das Gewicht von Kindern ab acht Jahren abgestimmt ist. Zu einem generischen Design bietet die John GmbH auch zwei Lizenzprodukte von Disney und Marvel an. Daneben beinhaltet Bondi Aquatic weitere Open-Water-Produkte wie zum Beispiel zwei Varianten von coolen Pool Loungern.

Entwicklung von weiteren Herbst/Winter-Produkten

Aufgrund des großen Sommersortiments wurden bisher 70-80 % des Unternehmensumsatzes in der ersten Jahreshälfte generiert. Um dem Handel auch für die zweite Jahreshälfte attraktive Produkte bieten zu können, entwickelte die John GmbH ein Indoor-Sortiment, in dem Produkte wie Spielzelte und ein Bett-Himmel ihr Zuhause finden.

Eine erfolgreiche Produktdiversifikation für den Indoor-Bereich ist der John GmbH zusätzlich durch Spiel- und Sprungbälle mit Plüsch-Überzug gelungen, so dass diese Produkte nun auch in einigen Wohnungen und nicht nur in Gärten zu finden sind.

Lizenzen als wichtiges Standbein

Bereits in den 70er Jahren unterzeichnete der Vater der beiden Schwestern seinen ersten Lizenzvertrag mit Walt Disney. Neben Micky Maus & Co kamen im Laufe der Zeit noch einige Lizenz-Kooperationen hinzu. Bei der Auswahl der Lizenzen beweisen die beiden Johns ein gutes Händchen für erfolgreich verkäufliche Themen und aktuelle Trends. „Ca. 70% unseres Umsatzes erreichen wir durch den Verkauf unserer Lizenzprodukte. Für uns ist es wichtig, dass wir europäische Verträge erhalten, damit wir neben Deutschland auch Länder wie England, Frankreich und Polen beliefern können.“

LOL Surprise & 44 Cats

Ein großer Hype, der dieses Jahr über alle Handelskanäle gespielt werden wird, ist LOL Surprise. Die John GmbH konnte sich diese Lizenz für die Kategorie Bälle und spezielle Zelte sichern und zeigte in Nürnberg bereits erste Produkte, die mit Sicherheit exakt die Zielgruppe ansprechen werden.

Parallel dazu launcht die John GmbH Produkte zu 44 Cats, einer neuen Zeichentrickserie, die ab April 2019 auf SUPER RTL ausgestrahlt wird. 

Sortimentsverbreiterung durch Fußballtore

Erweitert wird das Sortiment auch durch Accessoires für Bälle im Sportbereich, wie zum Beispiel faltbare Pop-Up-Fußballtore.

Die John GmbH verkauft derzeit 8 Millionen Bälle pro Jahr, davon wird ein Großteil in der eigenen Produktion in Freilassing gefertigt.