Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Jakks Pacific: Fast eine Steigerung des Q3-Netto-Umsatzes, wäre da nicht…

Jakks Pacific: Fast eine Steigerung des Q3-Netto-Umsatzes, wäre da nicht…
E. Stemmer

Auch Jakks Pacific legte seinen Q3-Zahlen vor: Der Nettoumsatz für das dritte Quartal 2020 lag bei 242,3 Millionen US-Dollar, ein Rückgang um 14% gegenüber 280,1 Millionen US-Dollar im letzten Jahr. Dieser Rückgang ist auf schlechte Verkäufe von Disney’s Frozen und Frozen 2 Produkten zurückzuführen, sowie auf starke Verkaufs-Rückgänge bei den Disguise Halloween-Kostüm, deren Nachfrage durch COVID-19 stark gebremst wurde.

Ohne die Umsatz-Rückgänge bei Frozen und  Disguise Halloween-Kostümen wäre der Nettoumsatz im 3. Quartal sogar um 13% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Das Management äußerst sich zu den Ergebnissen wie folgt:

Stephen Berman, CEO, JAKKS Pacific, Inc

„Unsere Ergebnisse für das dritte Quartal übertrafen unsere Erwartungen hinsichtlich Umsatz, Bruttomarge, Betriebsergebnis und bereinigtem EBITDA“, sagte Stephen Berman, Chairman und CEO von JAKKS Pacific. „Wir standen im Quartal vor großen Herausforderungen, darunter z.B. der Vergleich der diesjährigen Zahlen mit der erfolgreichen Einführung von Disney Frozen 2 im vergangenen Jahr. Dazu kamen die reduzierten Einkäufe der Einzelhändler unserer Halloween-Produkte. Ohne Berücksichtigung der Rückgänge bei Disney Frozen®-Artikeln und Halloween-Kostümen stieg unser Nettoumsatz im Vergleich zu Q3 des vergangenen Jahres sogar um dreizehn Prozent. Unsere Kostenkontrolle und ein verbessertes Bestandsmanagement führten zu höheren Bruttomargen, niedrigeren Vertriebsgemeinkosten und einem höheren Betriebsergebnis. Der Einzelhandelsumsatz unserer Produkte beschleunigte sich im Laufe des Quartals weiter. Unsere drei größten Kunden in den USA verzeichneten insgesamt in den ersten neun Monaten einen Anstieg der Verkäufe seit Jahresbeginn um 28 Prozent, verglichen mit einem Anstieg von 14 Prozent in der ersten Jahreshälfte.

Wir gehen davon aus, dass wir das Jahr mit starken Zahlen abschließen und die Dynamik ins Jahr 2021 mitnehmen werden. Wir sind weiterhin entschlossen, die Kosten einzudämmen und unsere Bilanz umsichtig zu verwalten. Wir erwarten eine gute Umsatz-Performance während der Weihnachtszeit durch die Neueinführungen von Disney Princess®, Disney Frozen®, Electronic Arts® APEX Legends™, SEGA® Sonic the Hedgehog™ und Nintendo® Super Mario™. Darüber hinaus sehen wir weiterhin starke Unterstützung von unseren internen Marken und Produkten wie Kitten Catfe™, Xtreme Power Dump Truck™, ReDo™ Skateboard Co. und unserer Neueinführung von Eyeclops™.“

„Mit Blick auf das nächste Jahr glauben wir, dass die Umsätze durch die zurückkommende und starke Entertainment-Industrie unserer  Lizenzpartner / Rechtegeber im Vergleich zu 2020 angekurbelt werden. Und wir hoffen auf eine Rückkehr zu einem normaleren Einkaufs- und Schenkerverhalten der Verbraucher, sowie auf eine Rückkehr zu normaleren Halloween-Aktivitäten“. so Berman.

Ian Steinhäuser, Vice President Sales and Marketing, JAKKS Pacific Germany GmbH

Ian Steinhäuser, Vice President Sales and Marketing der JAKKS Pacific Germany GmbH, ergänzt die Q3-Zahlen mit einem Blick auf die DACH-Region: „Wir sind unglaublich dankbar, dass unsere Industrie der Coronakrise standhalten kann. Von vielen Industriezweigen hört man bedauerlicher Weise negative Schlagzeilen… Wir erreichten dagegen in der DACH-Region sogar zweistellige Zuwachszahlen im Vergleich zum Vorjahr. Uns kommt es zugute, dass sich die Endverbraucher auf bekannte Marken konzentrierten – mit unseren Disney Princess-, Frozen- und Super Mario-Produkten sind wir damit sehr gut aufgestellt und können den Konsumenten bieten, was sie suchen. Dies wissen wir sehr zu schätzen und tun alles, um unsere Kunden, also Einkäufer, Händler wie auch die Endverbraucher direkt, zufriedenzustellen und gemeinsam gestärkt aus der Krise herauszugehen.“