Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Fox & Sheep macht jetzt mehr als Apps

Fox & Sheep macht jetzt mehr als Apps
J. Meister

Timo Dries ist seit März Geschäftsführer bei Fox & Sheep. Er kaufte gemeinsam mit Frank Ließner die Anteile der HABA Firmengruppe sowie Verena Pausder. Im Podcast – Interview erzählt Dries, wohin sich das Studio entwickelt.

Als Teil der HABA Firmenfamilie entwickelte sich Fox & Sheep unter der Leitung von Verena Pausder rasant. Auch hier war Timo Dries schon essentieller Teil des Studios, das als Tochterunternehmen die HABA Digitalwerkstatt ins Leben rief.

Im Kern geht es darum, Kinder zu kompetenten und kreierenden Nutzern zu erziehen. Ihnen beizubringen, dass man an digitalen Geräten eben nicht nur konsumieren kann.

Erfolgreichster deutscher Kinder-APP – Anbieter

„When there’s nothing left to burn, you have to set yourself on fire“ betitelt Dries seinen Vortrag auf dem Kindermedienkongress. Und es ist tatsächlich so: Im deutschsprachigen Raum hat Fox & Sheep so ziemlich alles erreicht, was man mit Apps für Kinder erreichen kann. Zahlreiche Auszeichnungen, über 40 Mio. Downloads, pädagogisch wertvolle Konzepte – und strukturell wie inhaltlich ein Vorzeigeunternehmen der Kindermedienbranche.

Im ersten Moment überrascht das Lossagen von HABA und Verena Pausder. Doch Timo Dries erklärt im Interview recht nachvollziehbar, wie es zu diesem Schritt kam – und weshalb er für die Agentur gut ist.

 

Digitalisierung und Corona

Gerade in Corona-Zeiten merkt man, wo Deutschland gerade steht in Sachen Digitalisierung und digitaler Bildung. Es ist noch viel zu tun. Doch wir dürfen, so Dries, nicht die schwächsten Glieder dabei vergessen – und müssen darauf achten, alle Kinder gleichermaßen mitzunehmen.

So haben längst nicht alle Kinder digitale Endgeräte oder Drucker zuhause, die sie fürs Homeschooling benötigen. Und wenn, dann kann es genausogut an der Versorgung des Wohnortes mit ordentlichem Internetanchluss scheitern. Aber auch Eltern und Lehrer müssen fit gemacht werden für den freien Umgang mit digitalen Geräten – und das Bewusstsein dafür, dass Handys eben nicht nur für den Konsum von Spielen geeignet sind, muss geweckt werden.

Breites Portfolio

Neben Apps bietet Fox & Sheep zahlreiche andere Leistungen:
Das Studio veröffentlicht neuerdings eine selbst produzierte Hörspielserie. Das Produzieren hochwertiger Hörspiele ist, wie auch Animation und das Entwickeln von Charakteren und Stories – weiterer essentieller Teil des Leistungsportfolios für Kunden.

Besonders gefragt ist das Team um Timo Dries jedoch derzeit, wie er im Interview sagt, für Beratungen rund um agile Prozesse. Diese können nämlich nicht nur auf die Entwicklung von Apps angewendet werden, sondern nahezu auf jeden Arbeitsprozess. Das Iterieren und ständige Testen durch die Zielgruppe führt, so Dries, schneller und effektiver zum Ziel als die „herkömmliche Art“, Entwicklungen anzugehen.