Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Die WDRmg präsentiert neuen Lesestoff mit der Maus

Die WDRmg präsentiert neuen Lesestoff mit der Maus

Die WDR mediagroup GmbH (WDRmg GmbH) und ihre Lizenzpartner bringen kindgerechtes Wissen durch neuen Lesestoff mit der Maus in den Handel.

Die Maus als führende Wissensmarke in Deutschland

Bereits seit 1971 bereitet „Die Sendung mit der Maus“ komplexe Sachverhalte unterhaltsam und verständlich auf. Das einzigartige Konzept hat sie zu einem Gütesiegel für moderne Wissensvermittlung gemacht und die über 45-jährige Präsenz auf den Bildschirmen hat zur maximalen Bekanntheit der Sendung in Deutschland geführt.

Jeden Sonntag zieht die „Sendung mit der Maus“ mit ihren TV-Ausstrahlungen im Ersten und im KiKA rund 2 Millionen Zuschauer ab drei Jahren in ihren Bann, so dass die Maus in der Zielgruppe der 3- bis 5-Jährigen nach wie vor ein beliebter und fester Begleiter in der Kindheit ist.

Programmieren mit der Maus

Programmieren lernen und Spaß haben – geht das? Klar. Die Maus macht es möglich, zusammen mit dem Rheinwerk Verlag. Der führende Fachverlag für digitale Themen aus Bonn zeigt Kindern auf spielerische Art und Weise, wie man mit der Programmiersprache Scratch Figuren zum Leben erwecken kann. Und das ganze Schritt für Schritt bzw. Klick für Klick. Das Buch ist ab Ende September im Handel erhältlich und für Kinder ab sieben Jahren empfohlen.

„Programmieren lernen mit der Maus“, Rheinwerk Verlag

Die Maus ist clever, lernt schnell und löst Probleme auf kreative und manchmal ungewöhnliche Art und Weise. Genauso stellen wir uns unsere jungen Leser vor: Kinder, die programmieren lernen möchten. Manchmal sind es auch Eltern, die möchten, dass ihre Kinder programmieren lernen. Beides geht, denn man muss kein Mathe-Genie sein und auch kein Nerd: Mit der Maus kann jeder spielerisch Programmieren lernen. Und Programmieren wird Teil der Allgemeinbildung. Die Projekte im Buch sind leicht zu verstehen und übersichtlich kleinschrittig aufbereitet. Kindgerechte Darstellung und ernsthafte Beschäftigung mit der Programmierung schließen sich für uns nicht aus. Algorithmen, Schleifen und andere komplexe Fachbegriffe werden im Buch einfach und nach Maus-Art erklärt, aber niemals vereinfachend. Das war uns als IT-Fachverlag besonders wichtig.“ freut sich Judith Stevens-Lemoine, Geschäftsführung, Rheinwerk Verlag, über die Lizenzkooperation.

Frag doch mal… die Maus!

Der bekannte Carlsen Verlag hat die Reihe „Frag doch mal… die Maus!“ mit komplett neu überarbeiteten Inhalten im Sortiment. Für die Kleinsten wird das Wissen auf spielerische Art und Weise, also mit vielen Klappen, altersgerecht, sachgenau und lebendig illustriert, vermittelt. Für Kinder ab sieben Jahren gibt es einen mausschlauen Rätselspaß, der mit spannenden Aufgaben, leicht verständlichen Sachinformationen, vielfältigen Mitmach-Ideen und einem großen Stickerbogen zum rätseln und knobeln animiert. Die dritte Kategorie der erfolgreichen Reihe vermittelt zu den wichtigsten Kinderfragen gut recherchierte Antworten, die mit liebevollen Illustrationen und spannenden Fotos komplexe Sachverhalte kinderleicht erklärt werden.

„Die Maus ist einfach ein Klassiker und steht für extrem gut vermitteltes Sachwissen für Kinder bis ca. 10 Jahren! Wir sind sehr glücklich, dass wir diese tolle Produktserie bei uns im Verlagsprogramm haben!“ freut sich Matthias Hoppe, Marketing Referent der Carlsen Verlag GmbH.

Tessloff setzt auf den kleinen Elefanten

Ebenfalls neu sind acht Titel aus dem Tessloff Verlag zur „Sendung mit dem Elefanten“. Im Januar 2020 erscheinen vier Pappebücher für Kinder ab 18 bzw. 24 Monaten und vier Mal- und Beschäftigungsbücher für Kinder ab drei Jahren, durch die der kleine Elefant sowie sein Freund der Hase führen. Getreu dem Motto der Sendung: „Komm mit wir entdecken was!“ unterstützen die Pappebücher beim Spracherwerb, bringen Formen näher und schulen die Motorik mit einfachen Nachfahrübungen. Die Mal- und Beschäftigungsbücher enthalten klassische Übungen wie „Punkt zu Punkt“ oder „Finde den Unterschied“ sowie Ausmalbilder, teilweise ergänzt durch Stickerbogen. So lernen die Kinder auf spielerische Art und Weise ihre Umwelt kennen und werden dabei von ihren Lieblingsfiguren begleitet.

„Die Maus und ihre Freunde stehen für Information, Bildung und Unterhaltung –  auch unser Motto ist es seit vielen Jahren, Wissen mit Spaß zu vermitteln. Wir sind stolz, dass uns die beiden beliebten und sympathischen Figuren Elefant und Hase ab 2020 tatkräftig dabei unterstützen“, so Tessloff Geschäftsführerin Katja Meinecke-Meurer.