Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Die BLE kehrt zurück – Anna Knight im Interview

Die BLE kehrt zurück – Anna Knight im Interview
E. Stemmer

Die Brand Licensing Europe öffnet vom 17. bis 19. November 2021 im ExCeL in London ihre Pforten und findet nach langer Pandemie-bedingter Pause wieder live statt. Zusätzlich wird der Event durch eine Online-Veranstaltung am 30. November und 1. Dezember 2021 ergänzt.

Anna Knight ist als Vice President, Informal Markets, für den Vertrieb, das Marketing und das Veranstaltungsmanagement der Licensing Group in London, Santa Monica und New York tätig. Dabei verantwortet sie unter anderem die Licensing Expo Las Vegas, Brand Licensing Europe und das Licensing Leadership Summit NY.

Anna, eine ganze Branche freut sich, dass endlich wieder Live-Veranstaltungen stattfinden können. Wie relevant sind Ihrer Meinung nach Live-Events für die Lizenzbranche?

Die Lizenzierungsbranche ist unglaublich „gesellig“, das ist einer der Gründe, warum wir sie so sehr lieben. Das Lizenzwesen ist eine so authentische Gemeinschaft, und es war uns selbstverständlich, die Menschen in den letzten 18 Monaten durch die B&LIS, das Festival of Licensing und die Licensing Expo Virtual online miteinander zu verbinden.

Aber wir wissen, dass die Leute unbedingt zu persönlichen Treffen zurückkehren wollen, um auf dem Weg zu einem Kaffee spontane Networking-Gespräche zu führen und bei unseren After-Show-Drinks ein Bier zu genießen. 178 Unternehmen haben zugesagt, auf der BLE persönlich und online auszustellen, weitere 53 stellen nur online aus, und die Besucheranmeldungen aus ganz Europa sind unglaublich stark. Diese Branche ist auch sehr visuell und haptisch – es ist wichtig, die Produkte sehen und fühlen zu können. Online-Treffen und -Veranstaltungen sind ein Geschenk des Himmels für uns alle, aber sie werden den persönlichen Kontakt auf lange Sicht nie ganz ersetzen.

Unter dem Thema „What’s Next“ werden Sie auf der BLE Besuchern und Ausstellern einen Blick nach vorne, einen Blick in die Zukunft nach der Pandemie geben. Was wird die BLE ihren Besuchern bieten?

Das Thema „What’s Next“ zieht sich durch alle Inhalte der Messe.

Unser Hauptmerkmal in diesem Jahr ist unsere Nachhaltigkeitsaktivierung in Zusammenarbeit mit „Products of Change“: ein Muss für Marken, Einzelhändler und Hersteller und vollgepackt mit Innovationen in Bezug auf nachhaltige Technologien, Prozesse, Materialien, Einzelhandel, Produkt- und Modedesign. Wir präsentieren Produkte von Lego, Keel Toys, George at Asda, dem Natural History Museum, The Eden Project, Teemill und vielen anderen. Es wird auch eine Lounge für Gesundheit und Wohlbefinden geben, in der die Teilnehmer eine ruhige Pause von den vielen Meetings einlegen und gesunde Snacks und Getränke zu sich nehmen können.

Wir haben zwei persönliche Keynotes. Am Mittwoch, den 17. November veranstalten wir um 16.00 Uhr eine Team GB-Panelsitzung mit zwei britischen Olympiasiegern, darunter die BMX-Freestylerin Charlotte Worthington, die neben Tim Ellerton und Will Stewart persönlich auf der Bühne stehen wird.

Die zweite Veranstaltung findet am Donnerstag, den 18. November um 13 Uhr statt. Es handelt sich um eine äußerst aufschlussreiche Sitzung von ViacomCBS Consumer Products, in der die Erkenntnisse aus den Bemühungen um Vielfalt und Integration mit besonderem Augenmerk auf die jüngste Spielzeugforschung erörtert werden. Diese Keynote folgt auf eine Präsentation von Black Lives Matter Licensing UK.

Beide Keynotes finden in der 3. Etage der Platinum Suite auf dem ExCeL Boulevard statt. Der Zugang ist nur für registrierte Teilnehmer möglich, und die Plätze werden nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben.

An den Eingängen werden unsere Galerien der „Agents of Change“ zu sehen sein – das sind die Unternehmen, die in unserer Branche echte Veränderungen bewirken.

Welche Trends erkennen Sie bereits im Vorfeld der BLE für die Lizenzbranche. Nachhaltigkeit ist natürlich einer der langjährigen Mega-Trends. Welche Trends werden die BLE-Besucher in London noch zu sehen bekommen?

Nachhaltigkeit ist super wichtig, ja, ebenso wie Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion. Daher möchte ich allen empfehlen, unsere Keynote von ViacomCBS an Tag 2 zu besuchen und auch die Sessions während der BLE online, die vom 30. November bis 1. Dezember laufen, zu verfolgen, in denen es um D&I am Arbeitsplatz, in Inhalten und in Produkten geht.

Der Zusammenschluss und die Vereinigung von Marken, um wirklich aufregende Partnerschaften und Produkte in Bereichen wie Mode und Spiele zu schaffen, ist ein interessanter Trend, der in den letzten ein oder zwei Jahren zu beobachten war, und er verspricht, noch spannender zu werden, wenn High-End-Marken in das Spiel einsteigen. Die Maximierung der Fandom-Möglichkeiten, die sich durch Spiele und SVOD ergeben – zum Beispiel Serien wie Squid Game, Bridgerton und Stranger Things – ist faszinierend. Die Lizenzvergabe wurde in der Vergangenheit dafür kritisiert, dass sie zu langsam reagierte, doch die Verbraucherprodukte von Squid Game sind bereits auf dem Markt.
Und es ist wirklich spannend zu beobachten, wie Einzelhändler Kundenerlebnisse rund um Marken und Lizenzprodukte schaffen – mit dem Druck auf die Geschäfte, die Kundenfrequenz zu erhöhen, wird die Einführung kreativer, relevanter und „Wow“-Erlebnisse immer mehr zunehmen.

Bei der Planung BLE mussten Sie mit Sicherheit vielen Herausforderungen bzgl. der Corona-Pandemie stellen und Lösungen finden, was Ihnen sehr gut gelungen ist. Die Kooperation mit ExpressTest by CignPost ist nur ein Beispiel. Wann haben Sie entschieden, dass die BLE tatsächlich als Live-Event umgesetzt wird?

Wir hatten immer gehofft, dass die BLE als Live-Veranstaltung stattfinden würde, aber angesichts der Tatsache, dass 2021 nicht das war, was irgendjemand erwartete – sogar noch im Januar – wussten wir, dass es wichtig war, für alle Eventualitäten zu planen. Selbst als die Beschränkungen für Veranstaltungen in Großbritannien ab Ende Juli aufgehoben wurden und die BLE persönlich grünes Licht erhielt, wussten wir, dass wir nichts als selbstverständlich ansehen durften und dass unser Hybridmodell die absolut richtige Entscheidung war.

Der Brexit erschwert vielen europäischen Besuchern das Reisen nach UK, bzw. es ist nicht mehr ganz so bequem nach London zu reisen. Gefühlt checkt im Moment die komplette deutsche LIzenzbranche die Gültigkeit ihrer Reisepässe, bisher konnten die Deutschen mit dem Personalausweis nach UK reisen. Sehen Sie eine Gefahr darin, dass durch den Brexit die Zahl an Ausstellern und Besuchern vom europäischen Festland abnimmt?

Die Anpassung an neue Verfahren wie das Reisen mit Reisepässen mag sich im Moment noch unbequem anfühlen, wird aber bald zur Norm werden und nur noch eine der vielen Anforderungen sein, die Geschäftsreisende erfüllen müssen.

Auf der BLE wird es eine Retail Trends Lounge geben. Was genau werden Besucher in diesem Bereich zu sehen bekommen?

Ja, das stimmt. Es ist ein großartiger Ort für Einzelhändler, um Besprechungen außerhalb der Messe abzuhalten, da es sich um einen Bereich handelt, der nur für Einzelhändler zugänglich ist.

Sie können auch fünf kostenlose Trend-Sessions genießen, darunter:
Plant with Peppa @ Asda: Catrina O’Brien, Retail Development Director, UK, Europe & Asia Licensing, Hasbro, Jade Snart, Sustainability and Compliance Expert, George at Asda

Die Bedeutung von Vielfalt und Integration in der Lizenzvergabe: Saphia Maxamed, Gründerin, Black Lives Matter Licensing Movement

Familien, Erfahrungen und die Bedeutung von Spielzeug: Gary Pope, Mitbegründer und CEO, Kids Industries

Eine Zukunftsprognose 2022: Nick Richardson, Gründer und CEO The Insights Family

Agilität und Kreativität im Omni-Channel-Einzelhandel, Julia Redman, Inhaberin, Buyers Eye, Einkaufs- und Beschaffungsberatung, James Mooney, Markenberater, Nextail Labs

Das Finale des Kelvyn Gardner License This! Wettbewerbs findet am Freitag, den 19. November, in der Lounge statt und ist für alle offen. Neun fantastische neue Designer, Entwickler und Innovatoren werden um einen der drei Preise kämpfen: Marke & Design, Charakter & Animation und Produktinnovation.

Zum großen Entsetzen der weltweiten Lizenz-Branche verstarb Kelvyn Gardner völlig überraschend. Es ist sehr schön zu sehen, dass auf der BLE in Ehren an diese Branchen-Größe sowohl der License This! Wettbewerb umbenannt wurde und es auch einen „Colour for Kelvy“ Tag geben wird. Gerade in der Lizenzbranche sind persönliche Kontakte so wichtig, damit erfolgreiches Business entstehen kann. Wie fördern Sie den Austausch zwischen Lizenzgebern und der Industrie bzw. dem Retail?

Das sind sie wirklich, und wir haben vorhin über die Geselligkeit in der Branche gesprochen. Es ist eine sehr enge Gemeinschaft, und jeder kannte Kelvyn entweder durch seine Arbeit bei Licensing International, BLE, sein eigenes Unternehmen Asgard Media, seine Unterstützung des Light Fund oder einfach, weil er sich die Zeit genommen hatte, Leuten, die noch nicht so viel Erfahrung hatten, Ratschläge zu geben und sie zu betreuen – das war definitiv der Fall, als ich in die Branche einstieg, und ich kann ihm nicht genug danken.
Es war ein Schock, Kelvyn zu verlieren, und das auch noch so plötzlich. Die Umbenennung von License This nach Kelvyn machte absolut Sinn, denn Kelvyn war vom ersten Tag an Chefjuror. Es ist ein so schöner Wettbewerb, der neuen Marken hilft, in der Branche Fuß zu fassen, und es ist großartig, dass wir ihn jetzt auf die USA ausgeweitet und die Kategorie Erfinder hinzugefügt haben. Es ist uns auch eine Ehre, dass Kelvyns Familie am zweiten Tag zu uns kommt, um die Messe zu eröffnen. An diesem Tag bitten wir alle, für Kelvyn leuchtende Farben zu tragen und für die Wohltätigkeitsorganisation The Light Fund zu spenden.
Wir führen jedes Jahr unser Einzelhandels-Mentoring-Programm durch – dieses Jahr haben 84 Einzelhändler daran teilgenommen – und es steht auch Einzelhändlern in ganz Europa offen. Im Rahmen dieses Programms wird jeder Einzelhändler eingeladen, die BLE zu besuchen und die Marken auf der Messe zu treffen.
Wir veranstalten außerdem zwei Networking-Events auf der BLE, um alle Beteiligten wieder zusammenzubringen: Am Mittwoch, den 17. November, gibt es von 17 bis 19 Uhr auf der Ausstellungsfläche Drinks für alle und am Donnerstag im Novotel Drinks für die Aussteller.

Als letztes möchten wir Ihnen eine sehr persönliche Frage stellen: wie sehr freuen Sie sich persönlich darauf, am 17. November die Hallen der BLE zu öffnen und wie nervös sind Sie, dass Ihnen Corona und irgendein sonstiges unvorhersehbaren Ereignisse einen Strich durch die Rechnung machen könnte? Als Verantwortliche für diverse Branchen-Messen, müssen Sie vermutlich Nerven wie aus Drahtseil haben?

Ich denke, die letzten 18 Monate haben uns allen gezeigt, dass man wirklich nicht vorausplanen kann, so dass wir alle nachsichtig und flexibel sein müssen, und das wird sich bis zum letzten Tag der Veranstaltung fortsetzen. Wir haben bereits bewiesen, dass wir in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit weit über die Vorgaben der britischen Regierung hinausgehen. In diesem Sinne freue ich mich unglaublich darauf, nächsten Monat wieder persönlich bei der BLE dabei zu sein. Ich vermisse das alles. Zu sehen, wie sich Besucher und Aussteller austauschen. All die Marken und Produkte auf der Messe zu sehen. Aber auch die wunden Füße, die frühen Morgenstunden und späten Nächte, die unvorhergesehenen Herausforderungen, die immer wieder auftauchen. Sie sind es alle wert.

Wir danken Ihnen ganz herzlich für das Interview.

Besucher können sich nach wie vor kostenlos für die Brand Licensing Europe anmelden.

Das Interview ist ein bezahltes Advertorial.