Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Der BDKH wird ideeller Träger der BABYWELT

Der BDKH wird ideeller Träger der BABYWELT
E. Stemmer

Gemeinsam ist man stärker: Der Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e. V. (BDKH) wird Kooperationspartner des BABYWELT-Veranstalters Fleet Events GmbH. Auf der ersten digitalen Veranstaltung der Verbrauchermesse tritt der Industrieverband über seine Initiative „Kleine Helden leben sicher“ mit einem breiten Informations- und Serviceprogramm auf.

Der BDKH und Fleet Events aus Hamburg geben bekannt, dass sie sich in Zukunft als enge Kooperationspartner gegenseitig unterstützen und ihre Netzwerke zum gegenseitigen Nutzen öffnen werden. Gemeinsame Interessen und vielfältige Synergien muss man beim BDKH und dem BABYWELT-Veranstalter Fleet Events wahrlich nicht lange suchen. Beide agieren im deutschsprachigen Europa. Beide sprechen gezielt junge Familien und werdende Eltern mit Produkt- und Service-Informationen an. Beiden sind hochwertige Kinderausstattung und eine intensive Beratung rund um das individuell bestmögliche Produkt wichtig. Und beiden Akteuren liegt die Stärkung ihrer Branche am Herzen. Zumal in Zeiten einer Krise.

BDKH ist Mit-Gastgeber und ideeller Träger

Eine Kooperation ist daher ein naheliegender Schritt. Der BDKH übernimmt die Rolle eines ideellen Trägers des Messeveranstalters und präsentiert sich als Mit-Gastgeber und Impulsgeber über Key-Notes und Trendberichte. Der Herstellerverband wird auf vielen BABYWELT-Messen zudem mit eigenen Inhalten und einem Stand vertreten sein, um sich innerhalb der Branche breiter aufzustellen. Die Ansprache der Verbraucher plant der BDKH vor allem über seine Kindersicherheitsinitiative „Kleine Helden leben sicher“, die mit und neben dem bisherigen Kompetenzzentrum Kindersicherheit der BABYWELT die Besucher über sichere Produkte, Unfallprävention und Verletzungsrisiken aufklären wird. Auch die Vollmitglieder des BDKH gewinnen durch die Kooperation ihres Verbandes. Sie können als Aussteller der BABYWELT zusätzliche Flächen bzw. Preisnachlässe erhalten.

Fleet Events und der BDKH planen zudem die gemeinsame Durchführung lokaler Networking Events im Rahmen der Messen.

Michael Neumann, Geschäftsführer des BDKH, freut sich über die neue Partnerschaft mit Fleet Events:

„Der BDKH unterstützt die BABYWELT als führende Endverbrauchermesse im Schwangerschafts- und Babysegment im deutschsprachigen Raum. Verbraucher können sich hier gezielt informieren und unsere Hersteller profitieren dabei vom direkten Kontakt und Austausch mit ihren Endkunden – beides ist heute wichtiger sind denn je.“

Michael Neumann, Geschäftsführer, BDKH

„Wir haben bereits zahlreiche Themenfelder entdeckt, mit denen wir gemeinsam neue Impulse setzen wollen“,

so Dr. Thomas Köhl, Geschäftsführer der Fleet Events GmbH.

„So können wir zusammen mit unseren Ausstellern das Angebot an Programm-Inhalten und Produkt-Orientierung noch zielgerichteter für die werdenden und jungen Eltern gestalten. Sowohl an unseren Messestandorten als auch digital.“

Dr. Thomas Köhl (links im Bild), Geschäftsführer, Fleet Events GmbH

Die pandemiegetriebene Krise hat alle Branchen-Player getroffen: Während der Messeveranstalter Fleet Events seit vergangenem Jahr  seine BABYWELT-Messen absagen und in diesem Jahr weiter nach hinten verlegen musste, wurde der Babyfachhandel im ersten Lockdown hart von den wochenlangen Schließungen getroffen, gleichzeitig litten die Hersteller vor allem unter Lieferengpässen. Neue Bedingungen erfordern bekanntlich neue Wege. Und neben einem belastbaren Netzwerk und Kooperationen sind kreative Lösungen das Mittel der Wahl.

So lädt die BABYWELT Ende Februar erstmals zu einer digitalen Ausgabe ein. Nach dem Motto „Log-in im Lockdown“ erhofft sich der Veranstalter, dass möglichst viele junge und werdende Eltern den risikofreien virtuellen Messeraum erkunden werden. Das Vortrags- und Informationsangebot der zweitägigen Messe dürfte jedenfalls in seiner Fülle das aller bisherigen Präsenz-BABYWELTen übertreffen. „

Der Wandel von Messen als reine Verkaufsevents hin zu Informations- und Service-Veranstaltungen hat lange vor der Pandemie eingesetzt,“

erklärt Michael Neumann.

„Das Virus beschleunigt diesen Trend und digitale Messeangebote erfüllen sehr gut die veränderten Bedürfnisse. Auch die Entscheidung, den Endverbraucher immer direkter und individueller anzusprechen, bedienen digitale Formate perfekt. Dazu kommt natürlich, dass das bunte Treiben einer Vor-Ort-Messeveranstaltung aktuell besonders die Gesundheit von Mutter und Kind während einer Schwangerschaft gefährden würde. Das Infektionsrisiko wäre unkalkulierbar. Deshalb haben wir als BDKH uneingeschränkt und von Anfang an auch die Idee einer digitalen Messeveranstaltung unterstützt.“

Expertengespräche und Live-Fragestunden am BDKH-Stand

Am virtuellen BDKH-Stand erwarten die Besucher und Besucherinnen nicht nur Expertengespräche mit anschließenden Live-Fragerunden und der Möglichkeit, selbst Fragen zu stellen, sondern auch ein Gewinnspiel mit hochwertigen Kinderausstattungsprodukten. Die Themen der Expertenrunden umfassen „Babys Schlafumgebung“, „Rückwärtsgerichtetes Fahren im Auto“, „Babytragen als Entlastung im Alltag“, „Der Kinderwagen für sportliche Eltern“, „Mehr Sicherheit beim Babybaden“, „Kindersicherheit, Unfallprävention und Notfallversorgung von Babys und Kleinkindern“, „Travel-Systeme und Kinderhochstühle“, „Was ist der richtige Autokindersitz für mich?“, „Oft unterschätzt – die Babymatratze“, „Vom Wickelrucksack zum Wickel-Organizer“ sowie die „Social Media-Plattformen der Generation Z“.

Die erste digitale BABYWELT findet am letzten Februarwochenende, dem 24. und 25.04.2021, von jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr statt.