Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Oben

Keine Kommentare

Calavera – jetzt wird abgeräumt!

Calavera – jetzt wird abgeräumt!

Das neue Spiel vom moses Verlag lässt dunkle Herzen höher schlagen!

Calaveras – so heißen die kreativ gestalteten Totenschädel und Skelette, die am Día de Muertos (Tag der Toten), einem der wichtigsten Feiertage in Mexico, traditionell in den unterschiedlichsten Ausführungen zur Schau gestellt werden. Calaveras erfreuen sich als Designelement auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit: Floral geschmückte Totenköpfe findet man inzwischen auf vielen Produkten – so auch auf dem neuen Gesellschaftsspiel des moses. Verlags, „Calavera“.

Die Totenköpfe prangen aber nicht nur als optisches Stilmittel auf der extrem hochwertigen Schuber-Verpackung, sondern sind sozusagen das Leitmotiv für das ganze Spiel, denn der Spielmechanismus hat es in sich: Wird man bei diesem Würfelspiel zu gierig, landet man geradewegs in der Todeszone und erhält Minuspunkte. 

Um bei diesem Spiel zu gewinnen, benötigt man viel Glück, einen Hauch schwarzer Seele, einen kühlen Kopf und die richtige Strategie. 

Gefühlt ist das Würfelspiel die perfekte Mischung aus Schach, Poker und Kniffel gepaart mit mexikanischem Tequilla-Charme für zwei bis vier Spieler ab acht Jahren. Unkomplizierte Spielregeln ermöglichen einen schnellen Einstieg in die kurzweiligen, lustigen und spannenden Spielerunden. Das Spiel passt in jedes Reisegepäck und kostet 9,95 Euro (UVP).

So wird gespielt

Jeder Spieler möchte möglichst viele Kreuze auf seinem Block machen. Denn viele Kreuze bringen viele Punkte. 

Doch Vorsicht: landet man in der Todeszone, schmelzen die wertvollen Punkte wieder dahin. Wer sich für das beste Würfelergebnis entscheidet, die Kreuze an der richtigen Stelle macht und wenn möglich seine Mitspieler in die Todeszone drängt, gewinnt.

BRANDORA TO B hat gespielt

Wir haben gespielt! Wir haben gewonnen, verloren, geflucht, gelacht und dabei die Zeit vergessen… Schadenfreude, Siegerfreude, Zornanfälle und ein immenser Spielspaß lässt einen Calavera-Spieleabend wie im Fluge vergehen. Wir stellten erstaunt fest, wie schwarz unsere Seelen wirklich sind und dass sich die eigene Gier nur schwer im Zaum halten lässt. Unsere Beurteilung: ein total unterhaltsames Spiel mit riesigem Suchtpotential!

Über den Autor

Calavera stammt aus der Feder des erfahrenen Autors Klaus-Jürgen Wrede. Mit 25 Jahren entdeckte er seine Faszination für das Spiele-Erfinden – sie lässt ihn bis heute nicht los. Bekannt ist Wrede vor allem für seinen Welterfolg „Carcassonne“, das Spiel des Jahres 2001. 

Über den moses. Verlag

1991 gegründet, ist der Verlag aus Kempen immer noch ein Familienunternehmen, welches inzwischen durch die zweite Generation geführt wird und viel Wert auf Qualität und nachhaltige Prozesse legt. Das breite Sortiment bedient die Sparten Kinderbücher und Spielwaren; Spiele, Quizze und Denksport sowie Accessoires und Geschenkartikel für Erwachsene. Bekannt ist der moses. Verlag vor allem durch sein umfassendes Non-Book-Sortiment mit vielen Themenwelten, das schon seit vielen Jahren aus keinem Buch- und Spielwarenhandel mehr wegzudenken ist.

Dies ist ein bezahlter Artikel (Advertorial).

Kommentar schreiben