Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Business speed dating digital

Business speed dating digital
J. Meister

Corona hat uns digitaler gemacht. Diese Entwicklung wäre zwar auch ohne eine alles überschattende Pandemie gekommen, aber sicher langsamer.

Wonach alle in diesen zweieinhalb Jahren gelechzt haben, war das Treffen Bekannter und vor allem Neuer Personen. Wie soll man Business-Kontakte pflegen und erweitern – wenn nicht auf Fachmessen, Kongressen und Branchenveranstaltungen?

Webbasiertes Business Speed dating

Mit einer webbasierten Plattform hat Converve eine Event Networking Software entwickelt, die traditionelles Networking mit dem modernen Format des Business Speed Dating verbindet. Diese derart professionalisierte und optimierte Form des Networking und Matchmaking mit Face-to-Face Meetings vor Ort oder Online ermöglicht Veranstaltungsteilnehmern zielorientiert nachhaltige Kontakte und einen echten ROI. Ineffiziente und zeitintensive Formen der Kontaktaufnahme und des Kennenlernens werden vermieden, der Kunde durch die positive Erfahrung an den Veranstalter gebunden. Converve betreut im Jahr weltweit über 400 dieser Networking Veranstaltungen aus einer Vielzahl von Branchen – von Agenturen und Technologieunternehmen bis Non-Profit-Organisationen und Beratungsunternehmen und viele andere mehr. Das Kundenportfolio erstreckt sich über den gesamten Globus, die Auftraggeber reichen von kleinen regionalen Unternehmen bis hin zum Weltkonzern. Jede Veranstaltung ist einzigartig. So auch die in zwei Wochen in Offenbach stattfindende BRANDmate, die die Lösungen des Matchmaking – Spezialisten nutzt.

Mit Mark Kessels, CEO der Converve GmbH, sprachen wir über die Chancen und die Zukunft digitalen Netzwerkens.

Wir sind begeistert von Veranstaltungen: Von ihrer Energie, von der Möglichkeit, Menschen Neues lernen zu lassen und neue Menschen kennenzulernen, neue Initiativen entstehen zu lassen und Dinge zu verbessern, ob auf UN-Konferenzen oder auf Firmenevents. Durch Veranstaltungen entsteht Neues, Veränderung und Fortschritt. Wenn Menschen zusammenkommen, können daraus unglaubliche Dinge entstehen.

BRANDORA: Spätestens durch Corona wurde es wohl allen klar: Online-Meetings und -veranstaltungen können ein Zugewinn an Convenience sein. Man muss nicht unnötig Zeit auf Flughäfen, in Bahnen oder auf der Autobahn verbringen. Und doch kann man – vielleicht anders als man es gewohnt war – Veranstaltungen besuchen, Netzwerken und sich austauschen. Als Anbieter von Online – Networking – Lösungen haben Sie sicher von diesem „neuen Normal“ sehr profitiert, oder?

Kessels: Corona hat rückblickend viele Veränderungen & Innovationen beschleunigt und virtuelle Events gehören definitiv zu den Profiteuren. Converve hatte aber bereits vor der Pandemie eine Lösung für die vollständige Online-Umsetzung von Veranstaltungen entwickelt und das hat uns in die Karten gespielt. Als langjähriger Anbieter einer digitalen Lösung für „On Site“ Events wussten wir schon was unseren Kunden, auch online, am wichtigsten ist. So konnten wir von Anfang an gut funktionierende Lösungen anbieten. Dadurch, und weil die Plattform schon immer so flexibel gestaltet war, konnten wir sie dann sehr schnell an weitere neue Bedürfnisse unserer Kunden anpassen.

Dass viele Unternehmen durch die gezwungene Veränderung erkannt haben, wie sinnvoll es sein kann Konzepte neu zu denken und Veranstaltungen teilweise oder ganz in den digitalen Raum zu verlegen ist aus unserer Sicht natürlich ebenfalls eine positive Entwicklung.


BRANDORA: Endlich gibt es wieder Live-Events! Endlich kann man wieder Leute face-to-face treffen und „echt“ Netzwerken. Man muss nicht mehr allein vorm Bildschirm sitzen, sondern hat endlich wieder echtes soziales Miteinander. War Ihr Geschäftsmodell ein Strohfeuer und nun kehr alles wieder zu „wie vor Corona“ zurück?

Converve bietet Lösungen für On- und Offline-Events sowie hybride Veranstaltungen

Kessels: Unser Geschäftsmodell ist es seit 15 Jahren das Networking auf Veranstaltungen, durch Digitalisierung, professioneller und effizienter zu machen. Wenn ich schon vor der Veranstaltung heraus finden kann wen es sich lohnt zu treffen und meine Termine planen kann, dann bin ich am Veranstaltungstag effektiver und kann meine Zeit in das investieren was wirklich wichtig ist: Menschen treffen und bedeutende Gespräche führen. Ob Gespräche digital oder in „reallife“ stattfinden spielt für das Davor und Danach, und damit auch für uns, erstmal keine Rolle. Trotzdem ist es spannend, dass viele Veranstalter berichten durch digitale Formate neue Zielgruppen zu erreichen. Limitierungen wie Entfernung, Zeit und Kosten entfallen. Ein Abfallexperte aus Rio de Janeiro konnte sich über unsere Plattform mit einem Kollegen aus Dortmund schnell und einfach austauschen, etwas was früher nur mit viel Aufwand möglich war. Veranstalter, die Angst hatten 50% Teilnehmer zu verlieren, hatten plötzlich 100% Zuwachs, weil die Schwelle so viel geringer ist. Trotzdem verändern sich die Anforderung der Kunden wieder und wir müssen uns mit verändern. Wie vorher wird es aber definitiv nicht. Der digitale Aspekt bleibt wichtiger Bestandteil und wir möchten unabhängig vom Ort und Medium die beste Plattform bieten, um Events digital zu erweitern.


BRANDORA: Ob pures Online-Event, Hybridlösungen oder auch Live-Event… Ihr Converve-Werkzeugkoffer scheint für alles eine passende Lösung zu haben. Wo sehen Sie die Stärken von Converve-Lösungen und was ist Ihr USP?

Kessels: Wir passen unsere Lösung an das Event und die Bedürfnisse unseres Kunden an und nicht umgekehrt. Wir analysieren den Bedarf des Kunden und geben Ihm mit wie wir welche Features nutzen und kombinieren können damit er seine Ziele am besten mit Converve erreicht. Wenn wir die passende Lösung nicht mit den vorhandenen Mitteln kreieren können, dann fügen wir etwas hinzu, bis das Ergebnis dem Wunsch entspricht. Unser modulares Prinzip führt dazu, dass gewünschte Änderungen fast immer realisierbar sind.

Die BRANDmate: Eine individuelle Lösung von Converve

Dazu kommt unser Team, in dem viele Entwickler arbeiten die z.T. über 10+ Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Event Plattformen haben. Dieses Talent verleiht dem Werkzeugkoffer seine Stärke. Zu guter Letzt steht jedem Kunden ein persönlicher Account Manager, mit mehreren Jahren Event Erfahrung, beratend zur Seite. Dieser persönliche Service ist bei uns inklusive, dafür gibt es keine Rechnung.


BRANDORA: Für die BRANDmate bieten Sie eine Matchmaking-Plattform inklusive Ticketing an. Sie verwalten hier das Programm, die Teilnehmenden Personen und das Accounting. Ist das ein „Standard-Fall“ oder kann man das bei Ihrem individualisierten Produkt so gar nicht sagen?

Kessels: Unser (Landing-) Page Builder, die Registrierung, oft inklusive Ticketing, die Darstellung und Anmeldung für das Event Programm und vor allem Networking und Matchmaking in unterschiedlicher Form und Ausprägung, das sind schon die Feature Hauptgruppen, die von einem Großteil unserer Kunden genutzt werden. Natürlich sind auch die integrierten Videomeeting, Webinar- und Streamiglösungen oft wichtig. Die Individualisierung liegt meist in den detaillierten Abläufen oder in der Ausprägung der einzelnen Features. Trotzdem fällt es mir schwer, ein „Standard Event“ zu definieren. Es ist wie allgemein bei Events: Sie folgen oft einer ähnlichen Struktur, aber sind trotzdem sehr verschieden.


BRANDORA: Der Clou des Ganzen ist allerdings das Matchmaking – können Sie uns das ein wenig genauer erläutern? Welchen Vorteil haben Veranstaltungsgäste – und welchen Vorteil haben Ausstellende und Veranstalter?

Kessels: Alle Stakeholder vergeuden auf Events oft viel Zeit, damit überhaupt herauszufinden, mit wem es sich lohnt zu sprechen. Dem greift man mit einer Networking und Matchmaking Plattform wie Converve vor.
Ich kann mich bereits vor dem Event detailliert informieren wer vor Ort ist und durch das Matchmaking mit Keywords zeigt mir das „My Match“ System eine Vorauswahl von Gesprächspartnern, die für mich interessant sein könnten. So wird auch die Suche vorher optimiert. Dadurch, dass der Besucher genauer aussucht, hat der Aussteller automatisch qualitativ hochwertigere Leads am Stand.

Einfache Kontaktaufnahme zwischen Teilnehmer:innen

Wenn Gäste die Möglichkeit haben, schon vorher auf der Converve Plattform Termine zu vereinbaren, kann das Vertriebspersonal der Aussteller besser planen und top vorbereitet zur Veranstaltung kommen. Insgesamt wird also nicht nur das Planen, sondern auch das Bewerten & Verfolgen der gewonnenen Leads mit Converve einfacher. Für den Veranstalter ist es natürlich toll, wenn Besucher und Aussteller aufgrund der oben genannten Punkte mit einem Lächeln vom Event gehen und es gut in Erinnerung behalten. Ein großer Vorteil erschließt sich aber im Bereich Daten & Marketing. Anstelle von Massen-Mailings mit der Gießkanne bietet die Converve -Plattform die Möglichkeit, gezielt Aussteller und Besucher nach ihren Interessengebieten und ihrem Aktivitätslevel anzusprechen. Kunden lassen sich anhand der Anzahl und Qualität ihrer Meetings identifizieren und an die Veranstaltung binden. Inaktive Teilnehmer können gezielt motiviert werden. Das kann den Austausch mit Besuchern & Ausstellern viel individueller machen.


BRANDORA: Wenn Sie einen Blick in die Zukunft wagen: Wie digital, wie analog werden Veranstaltungen sein – unabhängig davon, wie sich die Pandemie weiterentwickelt? Oder anders gefragt: Müssen Sie noch Überzeugungsarbeit für digitales Matchmaking und andere digitale Dienstleistungen leisten, oder ist es mittlerweile state-of-the-art?

Kessels: Bei unseren Kunden ist es das natürlich schon 🙂
Aber tatsächlich könnten viele Veranstalter noch mehr digitale Elemente implementieren und da beraten wir gerne. Oft hören wir, dass man die Besucher nicht überfordern will. Trauen Sie ihren Gästen ruhig etwas zu.
Man kann hier übrigens feststellen, dass Märkte außerhalb Deutschlands etwas weiter sind. Wir haben sehr viele Kunden, z.B. im Norden Europas, da ist man beim Thema digitales Matchmaking etwas progressiver. Trotzdem sehen wir, dass es noch viel Potential auf allen Märkten gibt und versuchen hier auch Aufklärungsarbeit zum Beispiel mit unserem BLOG zu leisten. Zum Blick in die Zukunft: Die Anzahl rein digitaler Veranstaltungen, im Verhältnis zu vor der Pandemie, wird auf jeden Fall weiter ansteigen. Die digitale Komponente von „on Site“ Events wird größer werden.
Unternehmen und Veranstalter haben erkannt, dass Ihre Event Konzepte online mindestens genauso effektiv sind, gerade im Networking Bereich. Dazu kommen Kosten- und Umweltfaktoren.
Das Thema hybrid ist eh schon allgegenwärtig. Die Frage hier wird in Zukunft nicht sein OB sondern wie genau und in welcher Ausprägung. Converve bietet jetzt schon viele Möglichkeiten hybride Konzepte zu realisieren und wir freuen uns auf viele weitere Ideen, die wir für und mit unseren Kunden umsetzen werden.
Als nächstes freuen wir uns auf die erste BRANDmate.

Next Story

This is the most recent story.